kommission

Bücher, die nicht ins Programm des Instituts aufgenommen wurden, aber über das Institut vertrieben werden.


Journal der HGB #3
Vom Buch auf die Straße
Große Schrift im öffentlichen Raum

Journal der HGB #3
Vom Buch auf die Straße
Große Schrift im öffentlichen Raum

Julia Blume, Luise Bräuer, Pascal Renger, Rob Banham, Eric Kindel, Pierre Pané-Farré, Fred Smeijers


»Vom Buch auf die Straße« entwickelte sich aus einem Klassenprojekt heraus und beleuchtet eine Unterrichtsmethode, bei der sich historische Forschungen, in dem Falle v.a. zu den Schablonenschriften, mit gegenwärtigen Gestaltungsansätzen verbinden.

Gestaltung
Stefanie Schöppke und Thomas Schoofs

  • Leipzig 2014
  • 256 Seiten
  • 210 x 280
  • 2-fbg. bis 5-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-86-2

Offsetdruck;
Klappenbroschur;
Fadenheftung

Journal der HGB #2
Freundschaftsantiqua
Ausländische Studierende an der HGB Leipzig - ein internationales Kapitel der Kunst in der DDR

Journal der HGB #2
Freundschaftsantiqua
Ausländische Studierende an der HGB Leipzig - ein internationales Kapitel der Kunst in der DDR

Julia Blume, Tobias Haupt, Marthe Krüger, Vera Lauf, Patrice G. Poutrus, Heidi Stecker


Die Beiträge im Heft »Freundschaftsantiqua« widmeten sich dem Studium von Ausländern in der DDR, speziell jenen, die im Bereich Fotografie an der HGB studiert haben, und richtet damit den Fokus auf ein bisher kaum bearbeitetes Themenfeld.

Gestaltung
Pascal Renger

  • Leipzig 2014
  • 88 Seiten
  • 210 x 270
  • 4-fbg.
  • 15,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-85-5

Offsetdruck;
Broschur;
Fadenheftung

Objects of Knowledge, of Art and of Friendship
A Small Technical Encyclopaedia for Siegfried Zielinski

Objects of Knowledge, of Art and of Friendship
A Small Technical Encyclopaedia for Siegfried Zielinski

Edited by David Link and Nils Röller with illustrations of Peter Blegvad


A new Academy? Given the chance to realize one, what would we expect from its members? At the Academy of the Lynx-Eyed in Naples, on admission each new member was expected to bring a startling, novel object
with him. On the occasion of Siegfried Zielinski’s 60th birthday next year, we have invited friends to contribute an artifact to an imagined Academy. The book presents the result of this collection.
Following the style of a poly-technical journal from the 19th century, the articles are ordered alphabetically. They centre on an object, which is presented by a line drawing of Peter Blegvad and a text.

Gestaltung
David Link, consulted by Uwe Koch

  • Leipzig 2011
  • 192 Seiten
  • 140 x 210 mm
  • 1-fbg.
  • 25,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-64-0

Offsetdruck;
Englische Broschur mit Klappen;
Fadenheftung

Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen

Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen


Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen gibt einen Einblick in die Bedingungen, Ambivalenzen und
Potenziale möglicher Formen kuratorischen Handelns vor dem Hintergrund der Globalisierung und Ökonomisierung
der Kultur (-Betriebe).
Das Heft ›Von Schmugglern, Komplizen und Grenzgängern‹ versammelt wissenschaftliche, künstlerische
und gestalterische Beiträge, die über gesellschaftliche, institutionelle und kulturelle Grenzüberschreitungen
berichten.
Mit Beiträgen von: Sarah Alberti, Adam Budak,
Peggy Buth, Veronica Kaup-Hasler, Stefan Kausch,
Ryszard Malarski, Irit Rogoff, Laura Waddington,
Clemens von Wedemeyer, Gesa Ziemer.

Gestaltung
Leila Tabassomi

  • Leipzig 2012
  • 56 Seiten
  • 210 x 255 mm
  • 3-fbg.
  • 10,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-66-4

Offsetdruck;
Rückstichbroschur mit Ringöse;

Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen

Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen


Die zweite Ausgabe von Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen beleuchtet die Bedingungen und Möglichkeiten der Herstellung von Öffentlichkeit im kuratorischen Handeln an der Schnittstelle zwischen Kultur und Gesellschaft. Das Heft Öffentlichkeit herstellen. Präsenz als Strategie? versammelt Beiträge von Aktivist_innen, Künstler_innen, Kurator_innen und Wissenschaftler_innen, die von den vielschichtigen Dynamiken zwischen Präsenz und Absenz mit Blick auf Aufmerksamkeitsökonomien, Einflussnahme und Teilhabe berichten.
Mit Beiträgen von: Oleg Blyablyas, Avile Eglinskaite, geheimagentur, Janna Graham, Anna Karpenko, Johanna M. Keller, Wiktoria Lomasko, Oliver Marchart & Nora Sternfeld, Suzana Milevska, Marina Napruschkina, N.R.M., Lena Prents, David Riff, Sergej Schabochin, Ula Tornau, Anna Tschistoserdowa, Nomeda und Gediminas Urbonas, Almira Usmanowa, Joanna Warsza und Mirjam Wirz.
Produziert in Zusammenarbeit zwischen der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig und Kulturen des Kuratorischen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig im Rahmen von Going Public – Über die Schwierigkeit einer öffentlichen Aussage, initiiert vom Goethe Institut Litauen.
Deutsch/Englisch/Russisch

Gestaltung
Leila Tabassomi

  • Leipzig 2013
  • 128 Seiten
  • 210 x 255 mm
  • 3-fbg.
  • 15,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-76-3

Offsetdruck;
2 Rückstichbroschuren mit Ringöse;

Defining Borders Grenzen ziehen

Defining Borders Grenzen ziehen


»Defining Borders Grenzen Ziehen« ist ein gemeinsames Projekt der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und der Glasgow School of Art. Die Publikaton fügt die Ereignisse und Ergebnisse der gemeinsam verbrachten Zeit zusammen.

Gestaltung
Benedikt Bock

  • Leipzig 2013
  • 136 Seiten
  • 230 x 300
  • 4-fbg.
  • 15,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-05-3

Offsetdruck; Fälzelbroschur; Fadenheftung

und ein fremdes Mädchen. Mit einer Erzählung von Josef Haslingers ›Südbahnhotel‹

und ein fremdes Mädchen. Mit einer Erzählung von Josef Haslingers ›Südbahnhotel‹

Michael Mauracher


Mauracher zeigt mit gefundenen Familienbildern und eigenen Fotografien die Verknüpfungen privater Lebenswege und historischer Ereignisse.
Josef Haslingers ›Südbahnhotel‹ ist eine Erst-
veröffentlichung.

Gestaltung
Janine Thaler

  • Leipzig 2009
  • 96 Seiten
  • 188 x 260 mm
  • 5-fbg.
  • 33,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-53-4

Offsetdruck;
Broschur und Begleitheft in einer Halbgewebemappe;
Klebebindung

AUSGEZEICHNET 2015
German Design Award