programm

»Jede Ordnung ist gerade in diesen Bereichen nichts als ein Schwebezustand überm Abgrund. ›Das einzige exakte Wissen, das es gibt‹, hat Anatole France gesagt: ›ist das Wissen um das Erscheinungsjahr und das Format der Bücher‹. In der Tat, gibt es ein Gegenstück zur Regellosigkeit einer Bibliothek, so ist es die Regelrechtheit ihres Verzeichnisses.« [ Walter Benjamin: Ich packe meine Bibliothek aus. In: S II, Fft/M. 1955, S. 109]


Let us dream

Let us dream

Amit Menda-Levy


Amit Menda-Levy - Let us dream

Gestaltung
Amit Menda-Levy

  • Leipzig 2020
  • 192 Seiten
  • 12 x 21 cm
  • 1/1 farbig schwarz
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-947139-07-1

Mehrlagenbroschur, Klebebindung

The President of the United States on Screen in Motion Pictures, Series and on TV

The President of the United States on Screen in Motion Pictures, Series and on TV

Lea Michel


Herausgegeben von Ludovic Balland und Julia Blume
Mit einem Beitrag von Teresa Rudolf

Von keiner realen öffentlichen Figur gibt es mehr fiktionale Repräsentationen als vom amerikanischen Präsidenten.
Lea Michels Buch richtet seinen Fokus auf die in der modernen westlichen Filmgeschichte wohl am häufigsten dargestellte Figur: den amerikanischen Präsidenten. An insgesamt 164 verschiedenen fiktiven Präsidenten und Präsidentinnen (erstmals 1964 in Kisses for my President) aus Filmen und Serien wie Dr. Strangelove, Independence Day oder House of Cards dekliniert das Bildkompendium das Handlungsspektrum der ehemals wichtigsten Person der Welt – händeschüttelnd, hinter oder vor dem Tisch im Oval Office, aus der Limousine ein- oder aussteigend, im Bademantel.
Sechs Präsidenten-Typologien – Father & Husband, Villain, Alien, Clown, Hero, Lover – in 241 Unterkategorien, wie "shaking hands", "looking shocked at a screen" oder "in a video conference with a terrorist", führen das Repetitive, bisweilen Absurde in den Handlungen der (Bildschirm-)Präsidentinnen und -Präsidenten vor und hinterfragen – in der Amtszeit eines Präsidenten, der massiv von der medialen Vermarktung für seine Popularisierung Gebrauch macht – die gegenseitige Beziehung von Fiktion und Realität.

Gestaltung
Lea Michel

  • Leipzig / Zürich 2020
  • 464 Seiten
  • 16,5 x 23 cm
  • 1877 farbige Abbildungen
  • 38,00 Euro
  • ISBN 978-3-85881-858-4
Weltall Erde Mensch #23

Weltall Erde Mensch #23

Tobias Klett, Lea Kolling


„Weltall Erde Mensch #23“ ist eine Auseinandersetzung mit Blumen, Büchern, ostdeutscher Alltagskultur, dem Medium der Enzyklopädie, Geschichtsschreibung, Hoffnung und Enttäuschung. Hintergrund der Publikation stellt das Buch „Weltall Erde Mensch“ dar, welches 1954–74 anlässlich der Jugendweihe in der DDR erschienen ist. Ein Bildessay aus Ausschnitten reproduzierter Buchabbildungen und eine Auswahl enzyklopädischer Eintrage mit ergänzenden Textbeiträgen bilden die Aktualisierung einer alten Frage: Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin?

Gestaltung
Tobias Klett, Lea Kolling

  • Leipzig 2019
  • 96 Seiten
  • 22 x 34 cm
  • 1 farbig schwarz, Matt- und Glanzlack
  • 18,00 Euro
  • ISBN 978-3-947139-04-0

Mehrlagenbroschur mit offener Fadenbindung in PVC-Hülle

Förderpreis für junge Buchgestaltung 2019

Esst mehr Bücher!

Esst mehr Bücher!

Günter K. Bose und André Grau


Zum Ende seiner Zeit als Professor für Typografie an der HGB veröffentlicht Günter Karl Bose zusammen mit André Grau, Künstlerischer Mitarbeiter im Studiengang Buchkunst/ Grafik-Design, eine Auswahl von rund 60 Büchern, die in den vergangenen knapp 20 Jahren in der Klasse für Typografie unter ihrer Betreuung entstanden sind. Auch dieser Band ist ein Klassenprojekt, in dem sich die aktuellen Studierenden mit den Arbeiten ehemaliger Studierender der Klasse auseinander gesetzt haben. Fast alle in dem Band versammelten Bücher gewannen Auszeichnungen wie den Sächsischen Staatspreise für Design, Goldene Lettern, Bronze-, Gold- und Silbermedaillen im Wettbewerb „Schönste Bücher aus aller Welt“, „Förderpreise für junge Buchgestalter“ sowie Preise des Typedirectors Clubs New York. Damit spiegelt der Band nicht nur die Nachhaltigkeit und Qualität der Lehre in der Kunst des Büchermachens an der HGB, sondern auch die Einzigartigkeit des Klassenverbands, die an der Akademie strukturell durch den Unterricht im Fachklassensystem verankert ist.

Gestaltung
Timm Henger, Gilbert Schneider, Linda Schymanski

  • Leipzig 2017
  • 220 Seiten
  • 21,0 x 29,7 cm
  • 4-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-99-2

Fadenbindung, Festeinband mit eingelegtem Plakat und Klassenfotos

Out of Syria, Inside Facebook

Out of Syria, Inside Facebook

Dona Abboud


Während ihres Studium an der HGB hatte Dona Abboud meist nur über Facebook Kontakt zu ihrer Familie und zu Freunden in Syrien. ›Out of Syria. Inside Facebook‹ ist aus dieser Erfahrung erwachsen. Es stellt 10 Syrer und Syrerinnen durch fast 2000 Fotos von deren Facebook-Seiten vor. Hinzu kommen Interviews und kurze Biografien. Das Buch ist dreisprachig, deutsch, englisch und arabisch angelegt.

Gestaltung
Dona Abboud

  • Leipzig 2016
  • 224 Seiten
  • 190 x 260
  • 4-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-95-4

Mehrfarbiger Offsetdruck; Mehrlagenbroschur, Klebebindung

Förderpreis für junge Buchgestaltung 2017 (Stiftung Buchkunst)

STARDUST. Ein Kapitel der Geschichte des Gesichts. 100 retouched press photos

STARDUST. Ein Kapitel der Geschichte des Gesichts. 100 retouched press photos


Einen eigenen Wert hatten Retuschen nicht. Sie waren Resultate technischer Prozeduren, notwendig mit dem Produktionsablauf von Zeitungen verbunden. Heute ganz nutzlos geworden, gehören sie zum Abfall der Mediengeschichte. Die im Buch versammelten Star-Fotos aus den Goldenen Jahren Hollywoods, jedes für sich ein Unikat, bearbeitet mit Pinseln, Stiften und Aerografen, stammen aus aufgelösten amerikanischen Zeitungsarchiven.

Gestaltung
Günter Karl Bose

  • Leipzig 2015
  • 128 Seiten
  • 235 x 295
  • 4-fbg.
  • 29,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-91-6

Offsetdruck;
Mischung aus Pappband und Steifbroschur;
Fadenheftung

Der Bau und seine Geschichte

Der Bau und seine Geschichte

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig


Zum ersten Mal seit Bestehen ist das 1890 festig gestellte Gebäude der Hochschule für Grafik und Buchkunst selbst Thema eines Buches. André Köhler dokumentiert mit seinen präzisen Fotografien das Haus detailreich, Michael Bollé unterzieht es einer architekturhistorischen Untersuchung und Peter Leonhard ordnet es in ein Gefüge aus bürgerlich repräsentativen Gründerzeitbauten ein, die dem Musikviertel in Leipzig ihre besondere Prägung geben.

Gestaltung
André Grau

  • Leipzig 2014
  • 96 Seiten
  • 255 x 335
  • 4-fbg.
  • 40,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-82-4

Offsetdruck;
Pappband;
Fadenheftung;

1-10 Out of Print

1-10 Out of Print


Out of Print ist ein Magazin des Fachgebietes Buchkunst Grafik-Design an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Die zehn Hefte beinhalten Ausschnitte aus Arbeiten der Klassen Illustration, Type-Design, Typografie und Buchkunst sowie System-Design.
Mit einem Beitrag von Günter Karl Bose.

Gestaltung
Markus Dreßen, Florian Lamm, Pierre Pané-Farré

  • Leipzig 2014
  • 160 Seiten
  • 230 x 320
  • 1-fbg. bis 4-fbg.
  • 28,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-77-0

Buch- und Offsetdruck; Fadenheftung der Hefte 1 bis 10, abgeleimt als Broschurenblock

The Fleck

The Fleck

Günter Karl Bose


»Als ich an die Hochschule für Grafik und Buchkunst kam, hatte man eben mit der Rekonstruktion des Gebäudes begonnen und aus Räumen und Schränken entfernt, wofür keine Verwendung mehr war. Die neu angeschafften Müllcontainer waren jeden Tag voll. Die Fahne lag oben auf, sorgfältig gefaltet. Als ich sie herausnahm, um sie in mein Büro zu bringen, traf ich auf Gert Janke. Er war der Hausmeister der Hochschule. Er sah mich an und schien nachzudenken. Dann fiel ihm mein Name ein. ›Herr Bose!‹, sagte er. Lang und gedehnt.«

Gestaltung
Günter Karl Bose

  • Leipzig 2014
  • 80 Seiten
  • 170 x 230
  • 4-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-81-7

Offsetdruck;
Pappband;
Fadenheftung

REVUE RENDEZ-VOUS

REVUE RENDEZ-VOUS

S. D. Sauerbier


S. D. Sauerbiers Projekt aus den 60er Jahren, an dem sich 18 Akteure beteiligt haben – in der Mehrzahl aus der Fluxusbewegung –, initiierte etwas, das heute ganz selbst-verständlich Mail-Art heißt.
Prinzip dieser Gemeinschaftsarbeit ist Handeln auf Gegenseitigkeit.
Das inzwischen historische Frage- und Antwortspiel
der Künstler erscheint, versehen mit Kommentaren und Anmerkungen, in einer vorbildlichen grafischen Rekon-
struktion von Maximilian Sauerbier.

Gestaltung
Maximilian Sauerbier

  • Leipzig 2013
  • 264 Seiten
  • 167 x 240 mm
  • 4-fbg.
  • 34,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-79-4

Offsetdruck; Ganzgewebeband; Fadenheftung

EVEN AND THEN SOME

EVEN AND THEN SOME

Andrzej Steinbach


Ein Fotoessay über eine neue Generation. Zwischen subkulturellem Lebensgefühl und Alltagspanoptikum.
Ein Tag vom Morgen bis zur nächsten Nacht.
Fast beiläufig beobachtet Andrzej Steinbach.
Das beeindruckende Debüt eines jungen Fotografen.

Gestaltung
Katharina Köhler

  • Leipzig 2010
  • 96 Seiten
  • 182 x 258 mm
  • 4-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-60-2

Offsetdruck;
Broschur;
Fadenheftung

Future Together Now

Future Together Now


Das Buch ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Aglaia Konrad und Willem Oorebeek mit Studierenden der HGB Leipzig. Die Bilder Chinas, vor Ort fotografiert, über Zeitungen vermittelt, eingeschrieben in europäische Orte, werden zu einem Kaleidoskop, bei dem die individuelle Autorenschaft zugunsten eines heterogenen Blicks auf das andere Land zurücktritt.

Gestaltung
Ina Kwon

  • Leipzig 2009
  • 160 Seiten
  • 210 x 297 mm
  • 1-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-58-9

Offsetdruck;
Broschur mit einem Schutzumschlag;
Fadenheftung

Dreiraumwunder

Dreiraumwunder

Philipp Paulsen


Walter Benjamins Bemerkung, dass dem Sammler in jedem seiner Gegenstände die Welt ›geordnet‹ präsent sei, findet in einer Leipziger Dreiraumwohnung ihre sinnfällige Entsprechung.

Gestaltung
Philipp Paulsen

  • Leipzig 2007
  • 40 Seiten
  • 349 x 487 mm
  • 5-fbg.
  • 50,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-17-6

Offsetdruck;
Ganzgeweband mit einem Begleitheft;
Fadenheftung

SETUN

SETUN

Francis Hunger


Der sowjetische SETUN-Computer und die besondere Karriere dieses einzigen Terniär-Computers in der damaligen amerikanischen Wissenschaftspublizistik sind Gegenstand des Konzeptbuches Francis Hungers.
deutsch/englisch

Gestaltung
Helmut Völter

  • Leipzig 2007
  • 200 Seiten
  • 130 x 185 mm
  • 1-fbg.
  • 20,00 Euro
  • ISBN 978-3-932865-48-0

Offsetdruck;
Broschur;
Fadenheftung